Singulato IC-3

Basierend auf Toyota’s IQ, hat die chinesische Firma Singulato auf dem Shanghaier Autosalon den elektrischen Kleinstwagen IC-3 präsentiert.

Im Pseudo-Standard NEFZ erreicht der kompakte 2,x Sitzer angeblich 300km Reichweite, realistisch dürften es knapp unter 200km sein.

Zu Batteriegröße und anderen technischen Details ist bisher nichts bekannt, man spricht von knapp 14.000 Euro Verkaufspreis, allerdings ist unklar ob dabei Subventionen bereits eingerechnet sind.

Weitere, aktuell noch dürftige Infos auf der chinesischen Produkt-Webseite.

Tesla Model 3 Standard Plus Preise ab 44.500 Euro

Ab heute kann für unter 45.000 Euro das Tesla Model 3 Standard Reichweite-Plus Fahrzeug bestellt werden.

Das Standard-Modell ohne die oben angegebene, erweiterte Reichweite von bis zu 415km (nach WLTP) wird wohl nicht mehr angeboten erden, dennoch ist nun ein Preis von immerhin nur 40500 Euro möglich für ein Elektrofahrzeug mit über 400km Reichweite einen Preissensation.

bauma 2019 Spezial

Während Nutzfahrzeuge langsam umgestellt werden auf Elektro, hinkt die Baufahrzeug-Branche hinterher, dennoch findet ein Umdenken statt – obgleich hierzulande politisch niemand Entsprechendes fordert, weshalb auch nichts vorangeht, wie hinter vorgehaltener Hand gemauschelt wird.

Read More

Smart wird von Geely gebaut

Die Mutterfirma von Volvo, Polestar und Lynk & CoPolestar produziert und entwickelt zusammen mit Daimler den neuen Elektro-Smart, die Produktion wird dabei komplett nach China verlagert – was mit den Smartproduktionsstätten in Europa passiert kann man sich ausmalen.

Die Joint-Venture-Partner haben vereinbart, dass die neue Generation von smart Fahrzeugen vom weltweiten Mercedes-Benz Design Netzwerk entworfen und von den globalen Engineering Centers von Geely entwickelt wird. Der Produktionsstandort wird künftig in China sein.

Daimler AG Pressemeldung

Wie bereits mehrfach erwähnt, haben vor allem die großen deutschen Fahrzeughersteller den Umschwung in Richtung Elektrofahrzeuge lange kleingeredet und vernachlässigt, da die Gewinne so satt waren. Nun muss man sich umsehen wo es Partner gibt und zukünftig werden die Hersteller „WhiteLabel“-Fahrzeuge in China fertigen lassen, wie heute Apple und Nokia Ihre Smartphones.

„Designed (maybe) by Daimler“ aber „Made in China“ wird der Standard werden, die Arbeitsplatzverlust hierzuland sind dabei hausgemacht „Made in Germany“ von der tollen „Deutschland AG“.