Autor: Benjamin B.

Renault Twingo Z.E.

Zum Wochenende hat Renault die bereits erwartete Elektrifizierung des Erfolgsmodells Twingo angekündigt.

Leider wird nur eine mit 21,3 kWh relativ kleine LGchem Batterie im neuen Twingo Z.E. verbaut werden, welche, obwohl wassergekühlt, nur mit maximal 22 kWh laden kann. Dies sind vermutlich Kompromisse für einen möglichst günstigen Preis, der abzüglich der Prämie hierzulande weit unter 20k Euro landen dürfte – zumindest in der „nackten“ Einstiegsversion.

Die 135 km/h Maximalgeschwindigkeit und eine WLTP-Reichweite von 180 Kilometern prädestinieren das kompakte Fahrzeug für die Stadt und kürzere Distanzen oder wie Renault es in der englischsprachigen Pressemitteilung kommuniziert: „…average daily commute for mini city car users in Europe is around 30 kilometres…“ „…for a week’s commuting without charging…“ somit das „perfect electric city“.

Auslieferungen starten angeblich Ende 2020.

Read More

Chevrolet Menlo EV

Ab nur etwa 21.000 Euro und mit knapp 410km Reichweite – allerdings nach dem alten NEFZ-Standard, also real mindestens -20% – soll der nun in China erscheinende Chevrolet Menlo EV von GM bieten.

Der kompakte SUV wird hierzulande wohl nie erscheinen, wurde von GM allerdings bereits im November 2019 angekündigt:

  • 410km NEFC-Reichweite
  • Verbrauch: 13.1 kWh/100 km
  • Panorama-Dach
  • 1077 Liter in insgesamt 28 Stauraum-Flächen (inkl. Kofferraum)
  • MyLink+ mit 10,1″ Display, Unterstützung von Apple Car Play und Baidu Car Life

Die chinesischen Preise des Fahrzeuges von umgerechnet 20.900-23.500 Euro sind allerdings bereits der abgezogenen staatlichen Subventionen.

Eine Veröffentlichung des in China gebauten Fahrzeuges in Europa ist unwahrscheinlich.