ElectricBrands AG öffnet Xbus-Fahrzeug-Konfigurator

Die inzwischen als ElectricBrands AG agierende Firma – seit 2020 ansässig in Itzehoe – startet nach jahrelanger Entwicklung nun die Möglichkeit zur Konfiguration und Vorbestellung des Xbus-Fahrzeuges (ehemals eBussy) – eines modaleren Minibusses der sowohl als Handwerker-Pickup, Mini-Bus, als Lastwagen, oder auch als Campingwagen eine elektrifizierte Lösung bieten soll.

Insgesamt lassen sich neun verschiedene Fahrzeugtypen konfigurieren, ebenso flexibel soll das Batterie-System sein von 10-30kwh und je nach Ausbau zwischen 140-600km Reichweite bieten – die 600km erreicht man aber vermutlich nur äußerst leicht – wenn überhaupt – beladen.

Das Fahrzeug ist mit 3,95 m Länge und 1,6m-1,7m Breite, sowie 1,96m-2m Höhe sehr kompakt und wiegt nur 800-1100 KG leicht, eine Zuladung von 500-800kg soll möglich sein.

Die Fahrzeugklasse des Xbox ist ein sogenanntes Leichtfahrzeug, was Ressource-technisch zwar Vorteile hat, bezüglich Elektroauto-Förderung allerdings einen erheblichen Nachteil bietet, da die Förderung derzeit nur für PKW gilt – das mag regional allerdings unterschiedlich aussehen.

Preislich kostet der modulare Kleinbus je nach Ausstattung und Setup zwischen 20.000 bis knapp 40.000 Euro. Weitere Infos sowie die Möglichkeit zur Konfiguration bietet die Hersteller-Webseite unter electricbrands.de.

Crowd Funding Kampagne
XBUX Premiere