Sushi Maki und California Roll e-Bikes ab 999.-Euro

Neben VanMoof aus den Niederlanden und Cowboy aus Berlin präsentiert das Münchner StartUp SUSHI Mobility GmbH ein weiteres sehr ansprechendes e-Bike und tritt mit einem Startpreis ab nur 999.-Euro als Preisdumper auf.

Bei dem nur 15 KG erstaunlich leichten Sushi Maki e-Bike muss man auf einige Details zu Gunsten des Preises verzichten, beziehungsweise Teile wie Schutzbleche (49.-Euro) und Fahrradträger (49.-Euro) dazustellen, dafür wird „Jedes SUSHI Bike … mit Beleuchtung (StVO-konform und via USB aufladbar), Reflektoren und einem Kettenschutz ausgeliefert“.

Die California Roll e-Bikes mit niedrigem Einstieg wiegen 1 KG mehr, werden bei den 16KG zum Preis von ebenfalls nur 999.-Euro aber gleich mit Schutzblechen ausgeliefert.

Der günstige Preis wird durch die Lieferung in China möglich und dadurch dass Ihr das Bike selbst zusammenbauen müsst, was hier sehr gut erklärt wird:

Montage des Sushi-Bikes

PS: die SZ hatte das Preview-Modell letzten Sommer getestet, ein lesenswerter Artikel, da auch vermutlich mit sinnvollen Fazit.