Tesla im Umbruch

Man hat den Eindruck dass Tesla Motors durchstartet, so manchner möglicher Konkurrent kann da nicht mehr mithalten- aber so einiges eckt auch an:

1.) Preissenkungen von bis zu knapp 15.000 Euro je Model S oder Model X verärgern Kunden die gerade erst den Wagen erworben haben.
2.) Mitarbeiter fürchten um Ihre Jobs, da Läden geschlossen werden, im Zuge des reinen Online-Verkaufs der Fahrzeuge
3.) Der Service muss ausgebaut werden, aktuell stellt sich aber die Frage ob Tesla mitwachsen kann mit der Anzahl der verkauften Fahrkäufe – nicht nur qualitativ, sondern auch quantitativ
4.) Immer noch belasten kleinere Produkt-Mängel die Fahrzeuge, z.B. Abstände bei Türen oder Klappen und Feuchtigkeit in den Scheinwerfern sind nicht unübliche Probleme, wobei die Overall-Funktion absolut top ist, wie jetzt auch AutoMotor Sport berichtet:

Letzte Woche berichteten wir bereits über das 35.000 US$ Model 3. Spannend wird aber weiterhin was Tesla’s Supercharger Station V3.0 bietet, am Mittwoche/Donnerstag wissen wir wohl mehr:

Weiterhin hat Mr. Musk die Vorstellung des neuen Model Y für den 14.3.2019 angekündigt, ein Cross SUV mit ca. 10% Preisaufschlag und das „Finale“, so dass es endlich die folgenden Modelle gibt: „S3XY“.

Der März bleibt also sehr spannend für Tesla und seine (potenziellen) Kunden – stay electrified 🙂