UK neben China führend bei Anstrengungen zur Abkehr vom Verbrennungsmotor

Die britische Regierung möchte bis 2030 bereits 50% des Verkehrs auf „saubere“ Fahrzeuge umgestellt haben, die Privatauto-Neuzulassungen sollen bis dahin sogar zu 70% keinen Dreck mehr ausstossen, wie heute mitgeteilt wurde.

Zudem soll die Lade-Infrastruktur für Elektro-Autos erheblich ausgebaut werden, unter anderem soll es Pflicht werden, dass neu aufgestellte Strassenlaternen mit Ladesystemen ausgestattet werden sofern sich ein Parkplatz daneben befindet. Neubauten müssen zudem vorsehen, dass sich eine entsprechende Ladeinfrastruktur einbauen lässt.

China und Großbritannien meinen es ernst mit dem Umstieg auf sauberere Antriebsformen, unsere Politik, gesteuert von den großen Autofirmen wartet noch ab bis die Hersteller hierzulande endlich entsprechende Fahrzeuge liefern können…