eGO Life auf der eMove 2018

Auf der eMove 2018 präsentierte sich auch e.Go unter anderem mit dem sehr kompakten, 3,34 Meter langen Life.

Die Modelle e.Go Life 20, 40 und 60 beschreiben die unterschiedlichen Batteriestärken in kW und damit auch die Reichweiten sowie die Performance des an der RTHW Aachen entwickelten Mini-eCars.

Bei dem e.Go Life 20 liegt die angegebene Reichweite bei 121km (real: 104km), beim 40kW-Modell bei 142km (real: 124km) und das Top-Modell erreicht theoretisch bis zu 184km, in der echten Umwelt immerhin noch 158km.

Die Beschleunigung bis 50km/h reicht von 7,7 bis zu nur noch 3,4 Sekunden bei dem teuersten Modell. Die Maximal-Geschwindigkeit ist zusätzlich von 116-154km/h begrenzt, je nach Modell. Das Fahrzeug-Gewicht bleibt, auch bei der schwersten Batterie, knapp unter 1000 Kilo.

Preislich fängt der e.Go Life – ohne Extras wie Klimaanlage und Soundsystem – bei 15.900 Euro an, über 17.400 bis zu 19.900. Wie gesagt, jeweils für die „nackten“ Fahrzeuge. Nach „Komfort“-Updates ist das Fahrzeug bis zu 25% teurer, je nach ausgewähltem Paket. Lieferbar soll das Gefährt, entgegen der ursprünglichen Ankündigungen, erst ab frühestens April 2019, Kapazitäten von bis zu 10.000 Fahrzeugen/Jahr sollen möglich sein.