Audi PB18 e-tron concept car

Kommt vom Volkswagen Konzern endlich mal wieder etwas Innovatives? Nicht ganz, denn das Audi PB18 e-tron concept car ist vorerst zumindest tatsächlich nur ein Konzeptauto, wenn auch ein sehr schickes und mit der angeblich verbauten Solid State Battery sogar doch etwas innovativ, after all.

Das Fahrzeug ist allerdings nicht massentauglich, und würde auch preislich, sofern es überhaupt jemals zur Serienreife weiterentwickelt wird, eher im sechsstelligen Euro-Bereich angesiedelt sein.

Technische Werte lauten wie folgt und unterstreichen den Renncharakter des Concepts Cars:
„…drei starke E-Maschinen – eine vorn, zwei hinten. Letztere sind mittig zwischen den Achsschenkeln positioniert und treiben über Halbwellen direkt jeweils ein Rad an. Sie geben eine Leistung von bis zu 150 kW an die Vorderachse und 350 kW an die Hinterachse – selbstverständlich ist der Audi PB18 e-tron ein echter quattro. Die maximale Gesamtleistung beträgt 500 kW, beim Boosten kann derFahrer kurzzeitig sogar bis zu 570 kW abrufen. Das gemeinsame Drehmoment von bis zu 830 Newtonmeter lässt eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in kaum mehr als 2 Sekunden erwarten“.

Tatsächlich interessant scheinen allerdings die Details bzgl. der Batterie:
Hierbei soll es sich um eine sogenannte Solid State Battery handeln, eine „flüssigkeitsgekühlte Festkörperbatterie“ mit 95 kWh Speicherkapazität. Die Reichweite nach WLTP-STandard soll bei über 500 Kilometern liegen und wenn ein entsprechendes 800 Volt Ladegerät zur Verfügung steht spricht Audi von „in rund 15 Minuten wieder voll aufladen“ – na ja, mal sehen wann diese (Renn-)Fanatasie zur Verfügung steht, wir vermuten frühestens 2023-25…