BMW kündigt „Kompetenzzentrum Batteriezelle“ an

Die Strategie der deutschen Automobilhersteller wirkt nach wie vor wie die von Hasen auf einer Treibjagd: Nun hat BMW ein 200 Millionen Euro teures Kompetenzzentrum Batteriezelle im Münchner Norden angekündigt, wo möglichst bald – ab 2019 – 200 Spezialisten neue Batterietechnologien für die ab angeblich 2021 bereitstehende, „Fünfte Generation des E-Antriebs“ entwickeln sollen.

Im gleichen Zuge hat man sich von dem Joint Venture SGL ACF, welches mit SGL Carbon in 2009 gegründet worden war, verabschiedet. Allerdings hält die BMW Group an der Muttergesellschaft SGL Carbon SE nach wie vor eine Aktienbeteiligung von 18,3 %.

Ab 2019 entwickelt und 2021 soll die Batterie-Technik bereits verbaut werden? Diese Ankündigen sind sicherlich sportlich für eine Industrie die bisher mindestens 7-Jahres-Zyklen gelebt hat, aber zumindest scheint etwas zu passieren. Allerdings sind 200 Millionen Euro Investment erstaunlich gering und zudem kommt dieses Engagement sehr spät. Weiterhin sagt man den neuen 2019 e-Mini Käufern, dass Sie eine alte, da vierte (oder gar dritte?) Generation e-Antrieb bekommen, oder wie ist das zu verstehen? Und wieso muss die Politik beim Spatenstich dabei sein, wieviele Millionen Subventionen und/oder Steuernachlässe kostete dieses Foto?

Die Auflösung der Beteiligung scheint etwas logischer und weniger getrieben, da SGL Carbon in SGL ACF sicherlich mehr Kernkompetenz vorweisen kann und weiterhin Zulieferer bleibt. Zudem hat die BMW Group über die letzten Jahre hinweg Ihre Beteiligung an der SGL Carbon SE etwas erhöht. Doch auch hier stellt sich die Frage wie es kommt, dass diese beiden Ankündigungen so nah beieinander liegen und ob das heisst das weniger mit Carbon gebaut wird?

Die Pressemeldungen lesen sich wie Mitteilungen, welche vermitteln sollen, dass sich hier etwas tut. Ja, es tut sich etwas, aber zu langsam und zu zäh. Ausserdem sind es Ankündigungen, konkrete Ergebnisse wären vertrauenserweckender.

Hinweis: Video & Bilder sind zur Verfügung gestellt worden von/auf der BMW Group Presseseite.