GM SURUS Platform

General Motors hat eine Fahrzeug-Platform mit dem Namen Silent Utility Rover Universal Superstructure – kurz SURUS – vorgestellt, welche mit Wasserstofftanks ausgestattet Brennstoffzellen antreibt, damit Batterien lädt. Das Fahrzeug wird dann elektrisch fortbewegt und kann notfalls auch Strom anderweitig zur Verfügung stellen.

Die Einsatzgebiete sieht GM dabei wie folgt:

  • sog. „Utility trucks“ aka Nutzfahrzeuge
  • Mobile Stromversorgung in Notfall-Gebieten
  • Flexibles Cargo-System
  • Kommerzielle Fracht
  • Militär-spezifische Anwendungen und Konfigurationen für leichte und mittlere Lastwägen

Die SURUS Plattform beinhaltet weiterhin folgende Technik:

  • Zwei Elektrische Antriebe
  • 4-Rad-Antrieb
  • Lithium-ion Batterien
  • Brennstoffzellen-System der „2. Generation“
  • Wasserstoff-Tank mit bis zu +640km Reichweite

Ab 2022 soll die Truck-PLattform verfügbar sein.

Sicherlich ist SURUS kein System für den Endanwender, aber technisch ist die Lösung durchaus interessant. Einerseits bietet das Gefährt durch den Wasserstofftank eine erhöhte Reichweite, andererseits muss SURUS dann auch wieder aufgetankt werden an Orten wo Wasserstoff befüllt werden kann. Eine Off-Grid-Lösung ist dabei sicherlich nur für das Militär oder entsprechende Logistik-Betrieber machbar.

Weiterhin scheint die offene Plattform auch für autonomes Fahren bereits gerüstet zu sein, denn letztendlich ist egal, wer es steuert.